Schildkrötengehege im Schrebergarten-Was ist zu beachten?

Schildkrötengehege im Schrebergarten-Was ist zu beachten?-Wärmelampe im Frühbeet

Ist eine Haltung im externen Garten möglich und was muss dabei bedacht werden?
Da dieses Thema öfters gefragt ist und es unterschiedliche Meinungen dazu gibt, hier meine Erfahrung und Sichtweise dazu.
von
Bärbel Horenburger

Ich arbeite in einem Tierpark als Reviertierpflegerin und betreue auch unsere verschiedenen Schildkrötenarten. Wenn Neuzugänge kommen oder Fundtiere, müssen wir diese intern in der Quarantäne halten. Dies hat mich nicht zufrieden gestellt und es war schon lange mein Wunsch, in meinem Schrebergarten ein Gehege zu diesem Zweck zu errichten.

Dank des Schildkröten-Spenden-Flohmarktes ist aus dem Wunsch Realität geworden. Soweit die Theorie, nun zur Praxis:
Ich habe Strom, Wasser und einen idealen Platz; Grundvoraussetzungen für ein Gehege. Mein Garten ist an der Grenze des Vereins und wurde damals von drei ehemalige Pächter dort zusätzlich eingebunden. Das bedeutet, ein eigenes Tor und drei Gärten auf jeder Seite.

Meine Nachbarn sind Dauergärtner und 4 sind von Mai bis September/ Oktober dort ganz zeitig, sowie bis weit in den November noch täglich im Garten aktiv. Ich habe ein super Verhältnis zu ihnen. Sie sind zu 100 Prozent verlässlich und bereit, täglich zu kontrollieren und notfalls Maßnahmen zu ergreifen. Sie wurden von mir eingewiesen und wissen, was und wie sie agieren müssen.

Freigehege für Europäische Landschildkröten: Ein Leitfaden für eine naturnahe Haltung im eigenen Garten (Ratgeber zur Haltung Europäischer Landschildkröten) Werbung/Bild:Amazon


Es müssen nach meiner Meinung mehrere Personen sein, damit eine ganztägige Kontrolle, ohne die Nachbarn zu belasten, möglich ist. Das muss alles im Vorfeld geklärt werden!
Ich könnte ohne diese Bausteine keine Versorgung und Kontrolle gewährleisten. Ich selbst bin nur täglich nach der Arbeit bis zum Abend dort und ganztägig von Freitag bis Sonntag. Auch das muss mit bedacht werden!

Was benötige ich zusätzlich?
Thermostate / Zeitschaltuhren sind, unabhängig vom Standort, Mindestvoraussetzungen für ein vernünftiges Temperatur-Management. Eine automatische Tür, um zu gewährleisten das unabhängig von mir das Tier rein und raus kann, ist unverzichtbar (auch meine Nachbarn möchten länger als nur bis um 7 Uhr morgens schlafen). Trotzdem muss abends jemand vor Ort sein, um das Tier notfalls ins Schutzhaus zu setzen. Ich habe auch eine separate Tür vor dem Schieber, damit ich bei schlechtem Wetter, unabhängig vom dem automatischen Türöffner, zulassen kann.

Einen automatischen Fensterheber für die die Belüftung des Frühbeetes ist unverzichtbar. Für mehrtägliche Kontrollen sind meine Nachbarn gerne bereit:
Sie Schauen morgens, ob die Tür auf ist und Wasser zur Verfügung steht. Ist alles okay, wird mittags und nachmittags die Prozedur wiederholt, bis ich da bin. Da wir eine separates Tor für unsere Gärten haben, ist das Gartentor zu meinem Garten, wie bei meinen Nachbarn nicht verschlossen und wir können eingreifen, wenn etwas nicht in Ordnung ist.

Fazit:

• Wenn im Vorfeld eine Checkliste angelegt und alles bedacht wurde,
• Ein Netzwerk an zuverlässigen Nachbarn vorhanden ist,
• Über die notwendige Technik verfügt wird,
• Wasser und Strom vorhanden ist,
• Der Garten nicht weit entfernt liegt,
Winterstarre daheim realisiert werden kann, dann besteht sicherlich auch im Schrebergarten oder ähnliches die Möglichkeit ein Gehege anzulegen.

Was nicht geht, ist sein Tier über ein paar Tage hin und her zu transportieren oder es sich Selbst im Garten zu überlassen.
Wie ihr seht, gibt es vieles zu bedenken und im Vorfeld zu klären.

Natürlich ist meine Telefonnummer allen bekannt. WLAN Kamera / Messtechnik ist leider nicht möglich, da es im Gartenverein kein WLAN gibt.
Ich beschäftige mich aber derzeitig mit Möglichkeiten, das trotzdem zu arrangieren. Wer eine Lösung weiß, kann sich gerne melden.

Wichtig einzuschätzen, wie man Selbst gestrickt ist. Wenn man bereit ist täglich ( ob nun das Wetter toll ist oder nicht) zum Garten zu fahren und nicht ständig selbst Kontrolle darüber haben muss, ob alles in Ordnung ist, steht man sich selbst nicht im Weg .
Der Garten muss in der Nähe des Wohnortes / Arbeit sein, wenn man nicht täglich darin übernachtet. Tagelang ohne persönliche Aufsicht und Kontrolle geht nicht.

Also ist ein Wochenendgrundstück nicht geeignet. Eine Überwinterung im Garten finde ich ungeeignet, da man nicht täglich hinfahren und keine Temperaturkontrolle per App steuern kann. Also käme nur eine Kühlschranküberwinterung daheim oder ähnliches in Frage. Ich selbst nehme das Tier bei Beginn der Starre zu mir auf  die Arbeit(dort überwintert die Schildkröte im Schildkrötenhaus in einer separaten, isolierten Kiste mit den Maßen 80x50x80 cm) und lasse es im Frühjahr wieder im Gehege wach werden.

Texte und Bilder: Bärbel Horenburger

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.