Spaltenschildkröten

Lebensraum Spaltenschildkröten

Die Spaltenschildkröte ist in Ostafrika heimisch- von Zentral-Kenia bis ins südliche Tansania hinein bis in den Norden Sambias. Hier bewohnt sie bis auf einer Höhe von 1800 m ausschließlich felsige Gebiete, sei es felsiges Hügelland und auch sogenannte Kopjes (kleine Köpfe). Diese voneinander isolierten „Inselberge“ sind meistens mannshoch, können aber auch einige Hundert Meter hoch sein.

Diese Granitfelsen bieten den Tieren, aufgrund ihrer rauen Oberfläche, guten Halt um ihre Kletterkünste auszuleben.

Lebensraum Spaltenschildkröten
Das Foto wurde von Job de Graaf aus Tansania (www.flickr.com/photos/kiliweb)
freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Aufgrund ihres weichen und flexiblen Panzers sind Spaltenschildkröten gegenüber anderen Schildkröten mit festem Panzer ihren Fressfeinden schutzlos ausgeliefert. Statt sich aber in den Panzer zurückzuziehen rennen sie zielstrebig zu einer Felsenspalte und verkeilen sich dort fest (wie bereits beschrieben).

Spaltenschildkröten verbringen die meiste Zeit des Tages in ihren Spalten. Durchschnittlich nur 30 Minuten des Tages findet man sie außerhalb ihrer angestammten Spalten, die sie nur sehr selten wechseln. Dabei werden horizontale, wie auch vertikale Spalten genutzt.


Wetter in Tabora/Tansania: Verbreitungsgebiet der Spaltenschildkröten


Da ihr Lebensraum hauptsächlich aus Felsen besteht, können Spaltenschildkröten auch sehr gut klettern. Höhenunterschiede von bis zu einem Meter sind keine Probleme für diese Kletterkünstler. Je nach Region und Lebensraum können die Jahrestemperaturen stark schwanken. So können sie nachts bis auf 14 Grad fallen, während tagsüber die 40 Grad Marke des öfteren erreicht werden kann.

In der Trockenzeit, die von Mai bis in den Oktober geht, sind die Tiere weniger aktiv und sie verbringen noch mehr Zeit in ihren Spalten. Dann können sich auch mehrere Spaltenschildkröten in einer Spalte aufhalten.

Anzeige

Erst nach Beginn der Regenzeit, die von Oktober bis Mai geht mit zwei Maxima in den Monaten Dezember und März, werden die Tiere wieder aktiver und verbringen wieder mehr Zeit außerhalb der Spalten. Aber auch dann entfernen sie sich nicht allzu weit um bei Gefahr schnell wieder in Sicherheit zu gelangen. In der Regenzeit, offenbar in den Monaten Januar und Februar, beginnt dann auch die Paarungszeit der Tiere. Spaltenschildkröten legen in der Regel nur ein Ei. Nur selten werden zwei Eier gelegt.

Auffallend bei Spaltenschildkröten: Männchen untereinander vertragen sich selten. Meistens kommt es zu ausgeprägten Kommentkämpfen. Sollte sich kein Sieger heraus kristallisieren, können diese Kämpfe zu schwersten Verletzungen oder sogar zum Tod einer der Tiere führen.

Landschaft in Ostafrika
Quelle: Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Kopje#mediaviewer/File:Zimbabwe_-_kopje_in_the_Marada_Hills.jpg
Habitat für Malacochersus tornieri
Quelle: Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Kopje#mediaviewer/File:Rock_formation_(kopje).jpg