Inkbird ITC 306T – Review

Inkbird ITC 306T

Den Inkbird ITC 306 T benutze ich als Thermostat zur Kontrolle der Temperatur im Schildkrötenhaus und/oder im Frühbeet im Sommer bzw. in den Übergangszeiten.

Mal kurz zu den technischen Daten:
Maximale Ausgangslast: 2200 W (220 V)
Temperaturregelbereich: -50 ~ 99 ° C
Temperaturmessung: 0.1 ° C
Länge des Sensorkabels : 2 Meter
Stromkabellänge Eingang : 1.5 Meter
Stromkabellänge Ausgang : 30 cm
Steckdosen: Beide Steckdosen sind synchron geschaltet und nur zum Heizen

(Hinweis: Der Inkbird ITC 306 T wurde mir von der Fa. Inkbird kostenlos zur Verfügung gestellt)

Erster Eindruck vom Inkbird

Das Gerät machte gleich einen sehr soliden Eindruck. Alle Kabel waren fest angeschlossen und so konnte ich gleich loslegen. Also Stecker rein, deutsche Anleitung aus dem Internet geladen (Im Paket ist nur eine englische Version!) und dann schnell programmieren!

Dachte ich zumindest! Die deutsche Anleitung ist leider etwas kompliziert geschrieben (oder auch nur für mich!?) und so musste ich erst mal bei Inkbird nachfragen (mit meinem ah so dollen Englisch). So nach und nach klappte es dann und im Nachhinein war die Programmierung dann doch sehr easy (wenn man es dann kapiert hat!)

Meine Einstellungen

Damit andere nicht solche Probleme haben, habe ich meine Einstellungen hier Schritt für Schritt beschrieben.

Fühler IInkbird ITC 306T auf halber Höhe im Schildkrötenhaus
Fühler Inkbird ITC 306T auf halber Höhe im Schildkrötenhaus

Ich benutze im Schildkrötenhaus und in den Frühbeeten zur Zeit den Thermotimer von Dostmann (mit dem ich auch sehr zufrieden bin) mit folgenden Einstellungen:

Zeiten: 8-19 Uhr
Temperatur: 25 Grad

Der Thermotimer schaltet also in der Zeit von 8 bis 19 Uhr die Lampen an, wenn die Temperatur unter 25 Grad fällt (was in den letzten Tagen/Wochen selten vorgekommen ist). Der Fühler hängt ca. auf halber Höhe und so sollte dann auch der Inkbird schalten.

Hier also nun meine Schritte:
Nachdem der Inkbird in Betrieb genommen wurde, zeigt das Display folgendes an:
Oben die aktuelle Temperatur
Unten steht „25 Grad“

Oben die aktuelle Temperatur vom Inkbird: Unten steht „25 Grad“
Oben die aktuelle Temperatur/ Unten die Solltemperatur für den 1 Zeitraum, hier:„25 Grad“
Schritt 1. Durch drücken der „Set“ Taste (3 Sekunden) komme ich in den Einstellmodus. Die erste Einstellung: TS1: Hier stelle ich mit den Pfeiltasten die Soll-Temperatur für den ersten Zeitraum ein (bei uns 25 Grad)
Schritt 1: Durch drücken der „Set“ Taste (3 Sekunden) komme ich in den Einstellmodus. Die erste Einstellung: TS1: Hier stelle ich mit den Pfeiltasten die Soll-Temperatur für den ersten Zeitraum ein (bei uns 25 Grad)
Schritt 2: Set Taste drücken und ich gelange zum Punkt: DS1: Hier kann ich einen Differenzwert für den ersten Zeitraum einstellen. Steht bei mir auf 0.1 Grad. Bedeutet also, das die Wärmelampen bei 24,9 Grad angeht und bei 25,1 Grad wieder aus (0,1 Grad ist die kleinste einstellbare Temperatureinheit)
Schritt 2: Set Taste drücken und ich gelange zum Punkt: DS1: Hier kann ich einen Differenzwert für den ersten Zeitraum einstellen. Steht bei mir auf 0.1 Grad. Bedeutet also, das die Wärmelampen bei 24,9 Grad angeht und bei 25,1 Grad wieder aus (0,1 Grad ist die kleinste einstellbare Temperatureinheit)
Schritt 3: Drücken „Set-taste“ CA: Hier könnte ich bei extremer Abweichungen der Temperatur nachkalibrieren. (stimmt alles, bleibt also bei uns auf „ 0,0 Grad“)
Schritt 3: Drücken „Set-Taste“ CA: Hier könnte ich bei extremer Abweichungen der Temperatur nachkalibrieren. (stimmt alles, bleibt also bei uns auf „ 0,0 Grad“)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 4: Drücken „Set-Taste“ CF: Hier kann ich mit der Pfeiltasten wählen zwischen Celsius und Fahrenheit (logo, steht auf „C“ bei uns)
Schritt 4: Drücken „Set-Taste“ CF: Hier kann ich mit der Pfeiltasten wählen zwischen Celsius und Fahrenheit (logo, steht auf „C“ bei uns)
Schritt 5: Drücken „Set-Taste“ TR: wichtig! Timerfunktion hier auf „1“ stellen (um in den Zeitmodus zu gelangen)
Schritt 5: Drücken „Set-Taste“ TR: wichtig! Timerfunktion hier auf „1“ stellen (um in den Zeitmodus zu gelangen)

 

 

 

 

Schritte 1-5 für die Einstellung im Winter mit nur einem Zeitraum! (siehe unten!)

 

 

 

 

 

Schritt 6 Drücken „Set-Taste“ TS2: Hier stelle ich die Solltemperatur für den zweiten Zeitraum ein (von 19 Uhr bis 8 Uhr!). Da meine Wärmelampen aber in dieser Zeit nicht angehen sollen, stelle ich die Temperatur hier auf 5 Grad ein!
Schritt 6: Drücken „Set-Taste“ TS2: Hier stelle ich die Solltemperatur für den zweiten Zeitraum ein (von 19 Uhr bis 8 Uhr!). Da meine Wärmelampen aber in dieser Zeit nicht angehen sollen, stelle ich die Temperatur hier auf 5 Grad ein!
Schritt 7 Drücken „Set-Taste“ DS2: Differenzwert für den zweiten Zeitraum (bei mir wieder 0,1 Grad, aber ist eh uninteressant)
Schritt 7: Drücken „Set-Taste“ DS2: Differenzwert für den zweiten Zeitraum (bei mir wieder 0,1 Grad, aber ist eh uninteressant)
Schritt 8 Drücken „Set-Taste“ TAH: Hier stelle ich nun mit den Pfeiltasten die Stunde ein, wann morgens geschaltet werden soll (in unserm Fall also „8“)
Schritt 8: Drücken „Set-Taste“ TAH: Hier stelle ich nun mit den Pfeiltasten die Stunde ein, wann morgens geschaltet werden soll (in unserm Fall also „8“)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 9: Drücken „Set-Taste“ TAM: hier könnte ich die Minuten einstellen (bleibt bei uns auf „00“)
Schritt 9: Drücken „Set-Taste“ TAM: hier könnte ich die Minuten einstellen (bleibt bei uns auf „00“)
Schritt 10: Drücken „Set-Taste“ TBH: Mit den Pfeiltasten die Stunde einstellen, wann der erste Zeitraum soll und der zweite Zeitraum beginnt (Hier „19“)
Schritt 10: Drücken „Set-Taste“ TBH: Mit den Pfeiltasten die Stunde einstellen, wann der erste Zeitraum beendet werden soll und der zweite Zeitraum beginnt (Hier „19“)
Schritt 11: Drücken „Set-Taste“ TBM: Einstellen der Minuten (bleibt bei uns bei „00“
Schritt 11: Drücken „Set-Taste“ TBM: Einstellen der Minuten (bleibt bei uns bei „00“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 12: Drücken „Set-Taste“ CTH: hier wird die aktuelle Zeit eingestellt. In diesem Fall die Stunden
Schritt 12: Drücken „Set-Taste“ CTH: hier wird die aktuelle Zeit eingestellt. In diesem Fall die Stunden
Schritt 13: Drücken „Set-Taste“ CTM: Mit Pfeiltasten die aktuellen Minuten einstellen DANACH: „Set-Taste“ 3 Sekunden gedrückt halten! Alle Eingaben sind dann gespeichert!
Schritt 13: Drücken „Set-Taste“ CTM: Mit Pfeiltasten die aktuellen Minuten einstellen DANACH: „Set-Taste“ 3 Sekunden gedrückt halten! Alle Eingaben sind dann gespeichert!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dieser Einstellungen läuft also folgendes Programm:
Von 8 Uhr bis 19 Uhr läuft Zeitraum 1! Der Inkbird* schaltet ein, wenn die Temperatur unter 25 Grad fällt und aus, wenn es drüber geht.
Von 19 Uhr bis 8 Uhr läuft Zeitraum 2! Der Inkbird würde schalten bei unter 5 Grad.

Also eigentlich relativ einfach!

Letzte Aktualisierung am 15.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Einstellung im Winter für die Überwinterungsrube 

Für den Winter (unsere Schildkröten überwintern im Schildkrötenhaus)werden nur die Schritte 1-5 benötigt! (gilt auch für die Kühlschranküberwinterung)

Im ersten Schritt gebe ich als Soll-Temperatur 2 Grad ein!
Die Schritte 2-4 bleiben so!
Schritt 5 stelle ich dann auf „0“ (statt 1!)

Es läuft dann nur ein Zeitraum von 0 bis 24 Uhr! Der Inkbird schaltet in dieser Zeit unser Heizkabel in der Überwinterungsgrube, wenn die Temperatur unter 2 Grad fällt (Der Sensor ist dann natürlich im Substrat!)

 

Und um ganz sicher zu gehen das keine Fragen mehr auftauchen, hier noch mein Video dazu!

 

Fazit

Also bisher klappt es sehr gut. Die Programmierung ist im Gegensatz zum Thermotimer von Dostmann einfacher und Gehäuse, Leitungen machen einen sehr robusten Eindruck.

Nachteil ist die komplizierte Anleitung (Ich hoffe, das es für Anwender mit meiner Beschreibung etwas besser geht) und das die beiden Steckdosen nur synchron geschaltet werden. Sinnvoller wäre es, wenn eine Steckdose für den Zeitraum 1 (Wärmelampe) und die zweite Steckdose für den Zeitraum 2 (z.B. für einen Elsteinstrahler) separat geschaltet werden könnten.
Weitere Anwendungen bei uns (wenn ich dann mal wieder ausbrüte):
Den Inkubator kann dank der zwei Zeiträumen nachts mit Temperaturabsenkung geschaltet werden!

Inkbird ITC 306T

8.4

Temperaturregelbereich

10.0/10

Spritzwassergeschützt

10.0/10

Programmierung

8.0/10

Anleitung

5.0/10

Einstellmöglichkeiten Temperatur

9.0/10

Vorteile

  • 2 Temperaturbereiche/kalibriebar
  • wasserdicht
  • sehr solide verarbeitet
  • Zwei Steckdosen
  • Einstellmöglichkeit von -50 Grad bis + 99 Grad

Nachteile

  • Steckdosen nur synchron schaltbar
  • Anleitung etwas kompliziert

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.