Schildkröten und Hunde

Unser Hund Sammy

Heute möchten wir Ihnen einen Fall aus unserer Praxis von dieser Woche vorstellen. Er soll verdeutlichen, dass leider nicht alle Tiere gut miteinander auskommen bzw. so manch eine Fellnase nicht versteht, dass sie gerade an einem anderen Haustier und nicht einem Knochen rumknabbert.

Beitrag von der Tierarztpraxis Rüger

WAS IST PASSIERT?
Leider war das Gehege von „Schildi“  nicht gegen einen Besuch von „Wuffi“ gesichert. In der Folge hat sich „Wuffi“ „Schildi“ aus dem Gehege geholt und dachte sich „hummmm, ein leckerer Kauknochen “. Das Ergebnis sehen Sie auf dem ersten Bild weiter unten.

WAS HABEN WIR GEMACHT?
Zunächst wurde „Schildi“ mit Schmerzmittel, Antibiotika  und Flüssigkeit versorgt. Zudem wurden die Wunden gesäubert und mit einem Salbenverband abgedeckt (zweites Bild). Die größte Wunde am Plastron (Bauchpanzer) und der angrenzenden Haut ist gut auf dem Bild zu erkennen.
Hinzu kamen noch 3 kleinere Wunden seitlich und am Hinterende von Plastron und Carapax (Rückenpanzer). Am Folgetag hat dann unser Vogel- und Reptilienspezialist Dr. Plenz-Moll „Schildi“ in Narkose gelegt und die große Haut- und Plastronwunde verschlossen, indem er die weiche Haut über die Panzerwunde genäht hat (drittes Bild). Leider steht es trotz der Versorgung nicht gut um „Schildi“.

 WIE NÄHT MAN HAUT AN DEN PANZER?

Dazu werden an der Stell an der die Haut festgenäht werden soll einige kleine Löcher in den Panzer gebohrt. An diesen Löchern wird die Haut dann festgenäht.

WO KOMMT DIE HAUT HER UM SIE ÜBER DEN PANZER ZU NÄHEN?
Im Halsbereich hat „Schildi“ netterweise etwas Haut über die hier in Falten liegt. Diese Reservehaut ist wichtig, damit sie ihren Kopf  und die Beine ganz aus dem Panzer rausstrecken kann ohne, dass die Haut spannt.

WIE GUT HEILT DER PANZER?
Einfach gesagt besteht der Panzer „innen“ aus Knochen und „außen“ aus Keratin wie unsere Fingernägel . Der innere Teil heilt also ähnlich wie ein Knochenbruch bei uns.
Man muss bei der Wundversorgung nur darauf achten, dass es zu keiner Infektion des Knochens kommt und alle Teile dort sind, wo sie hingehören. Bei manchen Frakturen müssen die Knochenplatten erst wieder dahin geschoben werden, wo sie hingehören und mit Drahtschlaufen fixiert werden, damit sie an der richtigen Stelle festwachsen und nicht in die Organe unter dem Panzer drücken oder spießen können. Die Hornschicht wächst dann mit der Zeit von allein nach. Wie man auf dem Bild sieht, ist der Knochen sehr gut durchblutet was bedeutet, dass er in der Regel gut heilt.

FAZIT

Bedenken Sie bitte bei der Haltung unterschiedlicher Haustierarten, dass diese durchaus voreinander geschützt werden müssen. Zum Teil halten Sie natürliche Fressfeinde nebeneinander oder verletzliche Tierarten die spielerische oder falsche Manipulation durch Ihren Hund oder Ihre Katze schlicht nicht überleben.

Ihre Katze findet Ihren Wellensittich nicht süß, sondern lecker. Jagdhunde möchten mit Ihrem Kaninchen nicht schmusen, sondern es stolz als erlegte Beute präsentieren. Und nicht immer verletzt das Säugetier (Hund) das Reptil (Schildkröte). Es gab auch schon Fälle, in denen die vermisste Katze bei einer Röntgenuntersuchung in der Schlange wieder gefunden wurde.

Und last but not least vertragen sich auch Tom und Jerry  nicht immer. Achten Sie darauf Vögel, Reptilien, Amphibien und Heimtiere auch zu ihrem eigenen Schutz in großen, artgerechten Volieren/ Terrarien/Gehegen zu halten, gerade wenn zugleich Hunde oder Katzen im Haus leben.

Wir hoffen, dass dies noch mal der ein oder anderen Schildkröte helfen möge und das Bewusstsein für dieses Problem schärft. Ich möchte aber an dieser Stelle noch darauf hinweisen, dass in diesem speziellen Fall es sich leider um eine Verkettung einiger unglücklicher Umstände handelt und weniger um Unwissenheit oder fehlende Vorsicht.

 

Text und Bilder der Schildkröte: Tierarztpraxis Rüger mit Zustimmung der Besitzerin
Beitragsbild: Torsten Kiefer: Unser Hund Sammy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.