Inkbird ITC 306T und Inkbird ITC 306T WIFI – Review

Inkbird ITC 306T

Den Inkbird ITC 306 T* und den Inkbird ITC 306 T WIFI* benutze ich als Thermostat zur Kontrolle der Temperatur im Schildkrötenhaus und/oder im Frühbeet im Sommer bzw. in den Übergangszeiten.

Mal kurz zu den technischen Daten:

Maximale Ausgangslast: 2200 W (220 V)
Temperaturregelbereich: -50 ~ 99 ° C
Temperaturmessung: 0.1 ° C
Länge des Sensorkabels : 2 Meter
Stromkabellänge Eingang : 1.5 Meter
Stromkabellänge Ausgang : 30 cm
Steckdosen: Beide Steckdosen sind synchron geschaltet und nur zum Heizen
Für den Inkbird ITC 306 T WIFI wird ein WLAN-Router benötigt, der 2,4 GHz verwendet.

(Hinweis: Der Inkbird ITC 306 T und Inkbird ITC 306 T WIFI wurde mir von der Fa. Inkbird kostenlos zur Verfügung gestellt)

Werbung
Schildkrötenhaus von Beckmann mit 16 mm Plexiglas Stegdoppelplatten günstig auf Otto.de finanzieren*
Sehr hochwertiges Schildkrötenhaus jetzt auf Otto.de günstig finanzieren.

BECKMANN Automatischer Dachlüfter für Schildkrötenhaus*
Der automatische Öffner arbeitet selbsttätig (ohne Stromanschluss) mit Sonnenenergie! Jetzt auf Otto.de

Gewächshäuser günstig auf Otto.de finanzieren*
Gewächshäuser in verschiedenen Ausführungen und Größen!


Erster Eindruck vom Inkbird

Das Gerät machte gleich einen sehr soliden Eindruck. Alle Kabel waren fest angeschlossen und so konnte ich gleich loslegen. Also Stecker rein, deutsche Anleitung aus dem Internet geladen (Im Paket ist nur eine englische Version!) und dann schnell programmieren!

Dachte ich zumindest! Die deutsche Anleitung ist leider etwas kompliziert geschrieben (oder auch nur für mich!?) und so musste ich erst mal bei Inkbird nachfragen (mit meinem ah so dollen Englisch). So nach und nach klappte es dann und im Nachhinein war die Programmierung dann doch sehr easy (wenn man es dann kapiert hat!)

Meine Einstellungen

Damit andere nicht solche Probleme haben, habe ich meine Einstellungen hier Schritt für Schritt beschrieben.

Fühler IInkbird ITC 306T auf halber Höhe im Schildkrötenhaus
Fühler Inkbird ITC 306T auf halber Höhe im Schildkrötenhaus

Ich benutze im Schildkrötenhaus und in den Frühbeeten zur Zeit den Thermotimer von Dostmann (mit dem ich auch sehr zufrieden bin) mit folgenden Einstellungen:

Zeiten: 8-19 Uhr
Temperatur: 25 Grad

Der Thermotimer schaltet also in der Zeit von 8 bis 19 Uhr die Lampen an, wenn die Temperatur unter 25 Grad fällt (was in den letzten Tagen/Wochen selten vorgekommen ist). Der Fühler hängt ca. auf halber Höhe und so sollte dann auch der Inkbird schalten.

Hier also nun meine Schritte:
Nachdem der Inkbird in Betrieb genommen wurde, zeigt das Display folgendes an:
Oben die aktuelle Temperatur
Unten steht „25 Grad“

Oben die aktuelle Temperatur vom Inkbird: Unten steht „25 Grad“
Oben die aktuelle Temperatur/ Unten die Solltemperatur für den 1 Zeitraum, hier:„25 Grad“
Schritt 1. Durch drücken der „Set“ Taste (3 Sekunden) komme ich in den Einstellmodus. Die erste Einstellung: TS1: Hier stelle ich mit den Pfeiltasten die Soll-Temperatur für den ersten Zeitraum ein (bei uns 25 Grad)
Schritt 1: Durch drücken der „Set“ Taste (3 Sekunden) komme ich in den Einstellmodus. Die erste Einstellung: TS1: Hier stelle ich mit den Pfeiltasten die Soll-Temperatur für den ersten Zeitraum ein (bei uns 25 Grad)
Schritt 2: Set Taste drücken und ich gelange zum Punkt: DS1: Hier kann ich einen Differenzwert für den ersten Zeitraum einstellen. Steht bei mir auf 0.1 Grad. Bedeutet also, das die Wärmelampen bei 24,9 Grad angeht und bei 25,1 Grad wieder aus (0,1 Grad ist die kleinste einstellbare Temperatureinheit)
Schritt 2: Set Taste drücken und ich gelange zum Punkt: DS1: Hier kann ich einen Differenzwert für den ersten Zeitraum einstellen. Steht bei mir auf 0.1 Grad. Bedeutet also, das die Wärmelampen bei 24,9 Grad angeht und bei 25,1 Grad wieder aus (0,1 Grad ist die kleinste einstellbare Temperatureinheit)
Schritt 3: Drücken „Set-taste“ CA: Hier könnte ich bei extremer Abweichungen der Temperatur nachkalibrieren. (stimmt alles, bleibt also bei uns auf „ 0,0 Grad“)
Schritt 3: Drücken „Set-Taste“ CA: Hier könnte ich bei extremer Abweichungen der Temperatur nachkalibrieren. (stimmt alles, bleibt also bei uns auf „ 0,0 Grad“)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 4: Drücken „Set-Taste“ CF: Hier kann ich mit der Pfeiltasten wählen zwischen Celsius und Fahrenheit (logo, steht auf „C“ bei uns)
Schritt 4: Drücken „Set-Taste“ CF: Hier kann ich mit der Pfeiltasten wählen zwischen Celsius und Fahrenheit (logo, steht auf „C“ bei uns)
Schritt 5: Drücken „Set-Taste“ TR: wichtig! Timerfunktion hier auf „1“ stellen (um in den Zeitmodus zu gelangen)
Schritt 5: Drücken „Set-Taste“ TR: wichtig! Timerfunktion hier auf „1“ stellen (um in den Zeitmodus zu gelangen)

 

 

 

 

Schritte 1-5 für die Einstellung im Winter mit nur einem Zeitraum! (siehe unten!)

 

 

 

 

 

Schritt 6 Drücken „Set-Taste“ TS2: Hier stelle ich die Solltemperatur für den zweiten Zeitraum ein (von 19 Uhr bis 8 Uhr!). Da meine Wärmelampen aber in dieser Zeit nicht angehen sollen, stelle ich die Temperatur hier auf 5 Grad ein!
Schritt 6: Drücken „Set-Taste“ TS2: Hier stelle ich die Solltemperatur für den zweiten Zeitraum ein (von 19 Uhr bis 8 Uhr!). Da meine Wärmelampen aber in dieser Zeit nicht angehen sollen, stelle ich die Temperatur hier auf 5 Grad ein!
Schritt 7 Drücken „Set-Taste“ DS2: Differenzwert für den zweiten Zeitraum (bei mir wieder 0,1 Grad, aber ist eh uninteressant)
Schritt 7: Drücken „Set-Taste“ DS2: Differenzwert für den zweiten Zeitraum (bei mir wieder 0,1 Grad, aber ist eh uninteressant)
Schritt 8 Drücken „Set-Taste“ TAH: Hier stelle ich nun mit den Pfeiltasten die Stunde ein, wann morgens geschaltet werden soll (in unserm Fall also „8“)
Schritt 8: Drücken „Set-Taste“ TAH: Hier stelle ich nun mit den Pfeiltasten die Stunde ein, wann morgens geschaltet werden soll (in unserm Fall also „8“)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 9: Drücken „Set-Taste“ TAM: hier könnte ich die Minuten einstellen (bleibt bei uns auf „00“)
Schritt 9: Drücken „Set-Taste“ TAM: hier könnte ich die Minuten einstellen (bleibt bei uns auf „00“)
Schritt 10: Drücken „Set-Taste“ TBH: Mit den Pfeiltasten die Stunde einstellen, wann der erste Zeitraum soll und der zweite Zeitraum beginnt (Hier „19“)
Schritt 10: Drücken „Set-Taste“ TBH: Mit den Pfeiltasten die Stunde einstellen, wann der erste Zeitraum beendet werden soll und der zweite Zeitraum beginnt (Hier „19“)
Schritt 11: Drücken „Set-Taste“ TBM: Einstellen der Minuten (bleibt bei uns bei „00“
Schritt 11: Drücken „Set-Taste“ TBM: Einstellen der Minuten (bleibt bei uns bei „00“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 12: Drücken „Set-Taste“ CTH: hier wird die aktuelle Zeit eingestellt. In diesem Fall die Stunden
Schritt 12: Drücken „Set-Taste“ CTH: hier wird die aktuelle Zeit eingestellt. In diesem Fall die Stunden
Schritt 13: Drücken „Set-Taste“ CTM: Mit Pfeiltasten die aktuellen Minuten einstellen DANACH: „Set-Taste“ 3 Sekunden gedrückt halten! Alle Eingaben sind dann gespeichert!
Schritt 13: Drücken „Set-Taste“ CTM: Mit Pfeiltasten die aktuellen Minuten einstellen DANACH: „Set-Taste“ 3 Sekunden gedrückt halten! Alle Eingaben sind dann gespeichert!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dieser Einstellungen läuft also folgendes Programm:
Von 8 Uhr bis 19 Uhr läuft Zeitraum 1! Der Inkbird* schaltet ein, wenn die Temperatur unter 25 Grad fällt und aus, wenn es drüber geht.
Von 19 Uhr bis 8 Uhr läuft Zeitraum 2! Der Inkbird würde schalten bei unter 5 Grad.

Also eigentlich relativ einfach!

Keine Produkte gefunden.

Einstellung im Winter für die Überwinterungsrube 

Für den Winter (unsere Schildkröten überwintern im Schildkrötenhaus)werden nur die Schritte 1-5 benötigt! (gilt auch für die Kühlschranküberwinterung)

Im ersten Schritt gebe ich als Soll-Temperatur 2 Grad ein!
Die Schritte 2-4 bleiben so!
Schritt 5 stelle ich dann auf „0“ (statt 1!)

Es läuft dann nur ein Zeitraum von 0 bis 24 Uhr! Der Inkbird schaltet in dieser Zeit unser Heizkabel in der Überwinterungsgrube, wenn die Temperatur unter 2 Grad fällt (Der Sensor ist dann natürlich im Substrat!)

Inkbird ITC 306 T WIFI

Den Inkbird ITC 306 T WIFI teste ich zur Zeit in unserem Schildkrötenhaus. Die Einstellungen sind identisch mit dem Inkbird ITC 306 T.
Es gibt drei zusätzliche Displayanzeigen zur Einstellung eines Alarmes:
Die erste Anzeige zeigt die maximale Temperatur. Diese stelle ich auf 50 Grad. Werden im Schildkrötenhaus über 50 Grad erreicht, erklingt ein Alarmton und eine Meldung erfolgt über die App.
Mit der zweiten Anzeige kann die Minimum-Temperatur eingestellt werden, bei der ein Alarm erfolgt. Diese habe ich auf 0 Grad eingestellt.
Mit der dritten Anzeige kann ich dann den Alarm ein oder aus schalten.

Inkbird-Maximaler einstellbare Temperatur im + Bereich
Maximaler einstellbare Temperatur im + Bereich. Standarteinstellung ist 99 Grad.
Maximaler einstellbare Temperatur im – Bereich. Standarteinstellung ist – 50 Grad
Einstellung Alarm ein oder aus

 

 

. .

 

 

 

 

 

 

 

Um den Inkbird nun über sein Handy steuern zu können, muss die App Inkbird Pro runtergeladen werden. Hat man sich dann angemeldet, klick man oben rechts auf das Kreuz und fügt den Inkbird ITC 306 T WIFI hinzu.
Die Einstellungen sind relativ einfach.

Einstellungen WIFI

Ist der Inkbird hinzu gefügt und besteht eine Verbindung klickt man auf den Inkbird und schon sieht man die aktuelle Temperatur im Schildkrötenhaus bzw. Frühbeet. Unten rechts im Display geht es dann in die Einstellungen. Hat man die Einstellungen am Inkbird vorher manuell eingestellt, sind diese bereits aufgeführt oder man verändert sie nach seinen Wünschen.

Deaktiviert man den Timer Mode, läuft nur die  Zeitintervalle Set 1. Diese wird dann für die Kontrolle in der Starre genutzt. Somit muss hier die Temperatur (die bei zwei Zeitintervallen die Tagestemperatur vorgibt) auf die gewünschte Temperatur eingestellt werden, damit der Inkbird die Heizung startet. Ich stelle bei uns die Temperatur auf 2,3 Grad. Der Differenzwert kann nur bis 0,3 Grad eingestellt werden. Somit würde die Heizung bei 2 Grad anspringen und bei 2,6 Grad wieder ausgehen.

Geht man wieder zurück zur Seite mit der aktuellen Temperatur ist unten links ein Button „Temp. Trend-Diagramm“. Hier sind die Temperaturen der letzten Tage aufgezeichnet.

Einstellungen App

Auf der Starseite findet der Benutzer unten rechts einen Button „mich“. Hier gibt es noch diverse Infos bzw. Einstellungen. So kann ich unter der Punkt „Hausverwaltung“ verschiedene „Familien“ anlegen. Also wenn ich mehrere Inkbird WIFI verwende, kann ich diese unter verschiedenen Namen abspeichern (bsp: Schildkrötenhaus, Frühbeet, Gewächshaus etc.
Interessant noch der Punkt „Nachrichtenzentrum“. Hier werden die Nachrichten abgespeichert, wenn ein Alarm erfolgt ist.

 

Und um ganz sicher zu gehen das keine Fragen mehr auftauchen, hier noch mein Video dazu!
(Identisch mit der Programmierung des Inkbird 306 T WIFI)


Das Video wird von Youtube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google

 

Fazit

Also bisher klappt es sehr gut. Die Programmierung ist im Gegensatz zum Thermotimer von Dostmann einfacher und Gehäuse, Leitungen machen einen sehr robusten Eindruck.

Nachteil ist die komplizierte Anleitung (Ich hoffe, das es für Anwender mit meiner Beschreibung etwas besser geht) und das die beiden Steckdosen nur synchron geschaltet werden. Sinnvoller wäre es, wenn eine Steckdose für den Zeitraum 1 (Wärmelampe) und die zweite Steckdose für den Zeitraum 2 (z.B. für einen Elsteinstrahler) separat geschaltet werden könnten.

Mit der WIFI-Version kann ich nun bequem von der Couch aus die Temperaturen verändern bzw, die aktuelle Temperatur ablesen.
Weitere Anwendungen bei uns (wenn ich dann mal wieder ausbrüte):
Den Inkubator kann dank der zwei Zeiträumen nachts mit Temperaturabsenkung geschaltet werden!

Inkbird ITC 306T WIFI

8.5

Temperaturregelbereich

10.0/10

Spritzwassergeschützt

10.0/10

Programmierung

8.0/10

Anleitung

5.0/10

Einstellmöglichkeiten Temperatur

9.5/10

Vorteile

  • 2 Temperaturbereiche/kalibriebar
  • wasserdicht
  • sehr solide verarbeitet
  • Zwei Steckdosen
  • Einstellmöglichkeit von -50 Grad bis + 99 Grad-die WIFI-Version zusätzlich mit Alarmfunktion

Nachteile

  • Steckdosen nur synchron schaltbar
  • Anleitung etwas kompliziert

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

39 Kommentare

  1. Lieber Torsten

    Über Deinen Link ITC 306T WIFI gelange ich zum ITC 306A. Ist das das richtige Gerät oder nur für Aquarium.

    Herzlichen Dank für Dein Feedback!

    Patrick

    1. Hallo Patrick,

      vielen Dank für deine Mail!
      Sind beide Identisch von der Arbeitsweise. Beim Inkbird für das Aquarium ist der Sensor wasserdicht verpackt.
      ich habe diesen Inkbird (aber ohne WIFI) seit 2 Jahren im Frühbeet der Schlüpflinge im Einsatz.

      Gruss
      Torsten

  2. Hallo Torsten,
    seit 2 Tagen habe ich auch Probleme mit meinen Inkbird 306 T WiFi. Er schaltet sich aus und zeigt Err an, ich ziehe dann den Stecker und stecke ihn wieder rein. Er funktioniert ca. 1 Tag bis er sich wieder auf Error umspringt. Wie kann man da Abhilfe schaffen? Im voraus vielen Dank für deine Mühe.

    Gruß
    Holger

  3. Inkbird ITC 306 T WIFI

    Gute Tag & Hallo ,

    bitte kann mir einer Helfen ? Ich möchte gerne über die App ( Handy ) nicht nur die Themp steuern sondern dieses nur in einem Bestimmten Zeitfenster fest einstellen .

    zB 9.30 – 18.00 Täglich ist das Möglich und bitte wie

    Danke
    Bernd Annegarn

    1. Hallo Bernd,

      vielen Dank für deinen Kommentar!

      Ist eigentlich ganz einfach:
      Du muss in der App den Time Modus aktivieren (siehe das 3. Bild der App-Einstellung im Sommer mit zwei Zeitintervallen)
      Startzeit von Timer A stellst du dann 9.30 Uhr ein
      Startzeit von Time B dann 18 Uhr
      Die Solltemperatur 1:
      Hier stellst du die Temperatur ein, ab wann der Inkbird tagsüber einschalten soll.
      Stellst du z.B. hier 25 Grad ein, schaltet der Inkbird von 9.30 bis 18 Uhr die Lampen ein, wenn die Temperatur unter 25 Grad fällt.

      Jetzt muss du noch die Solltemperatur 2 einstellen.
      Denn:
      der Inkbird läuft ab 18 Uhr bis 9.30 am anderen Morgen im Timer Mode 2!

      Damit der Inkbird aber nachts keine Lampen anschaltet, stellst du die Solltemperatur so tief, damit der Inkbird auch nicht schaltet. Ich habe z.b. die Temperatur hier auf -5 Grad eingestellt.

      hoffe das hilft dir weiter

      Gruss
      Torsten

  4. Servus,
    darf ich mal nachfragen wo ich den
    Inkbird ITC 306T WIFI her bekomme?
    Dieses Modell finde ich nicht im Netz.
    Ich hab den 308 WIFI und der tagt für meine zwecke nicht.
    Gruss aus dem Hunsrück

    1. Hallo Frank,

      Danke für deinen Kommentar!
      Den inkbird 306 T WIFI kannst du über eBay bestellen.
      Auf Amazon soll er demnächst auch wieder erhältlich sein.

      Gruss
      Torsten

  5. Moin Torsten,
    Ich habe ein Problem mit dem Inkbird itc 306t wifi. Heute Nacht gab es eineAlarmmeldung.Time reset Alarm. The Crystal stops,please reset the time. Was kann ich tun?
    Auch bräuchte ich Hilfe beim Inkbird 306t. Mein Inkbird 306 T läuft jetzt für die Deckelheizung. Seit 3 Tagen fängt er plötzlich an zu piepsen und zeigt ER an. Ich stecke ihn dann aus und wieder ein, dann ist für Stunden Ruhe. Am nächsten Tag piept er wieder. Woran kann das liegen?

  6. Hallo Torsten,
    erst einmal danke für die Mühe die ihr euch hier macht; ich habe schon viele gelernt und einige Tipps aufgenommen. Wie ich hier in den Kommentaren lese, gibt es wohl hier und da Probleme mit dem ITC306T WiFi, so auch bei mir. Ich habe zwei Geräte im Einsatz, welche sich regelmäßig (in 4 Wochen jetzt je 2 mal) „aufhängen“. Im Display steht „Err“ und das Gerät hat seinen Dienst eingestellt – d.h. die Lampe oder das Heizelement sind aus. Gerade letzteres ist bei den Aktuell noch frostigen Nächten nicht so schön. Stromlos machen und neu starten bring anscheinend keinen dauerhaften Erfolg. Hast du hier einen Tipp? Ich lese hier, dass du weiter Infos per Mail dann verschickst. Würde mich sehr freuen, wenn du mir die auch zukommen lassen könntest. LG Michale

  7. Hallo Torsten,
    erst einmal danke für die tolle Anleitung. Ich bin da letztes Jahr zufällig drauf gestoßen und habe mir darauf auch zwei InkBird WiFi zugelegt (je einen für die Nacht- und TagSteuerung).
    Nachdem nun die draußen Saison wieder begonnen hat, ist die Technik im Einsatz. Funktioniert im Grunde super, nur das ich bei beiden Geräten schon mal einen „Zeitgeber Alarm“ mit Err im Display hatte. Seitdem schlafen wir bei Frost nicht mehr so gut, da man das h immer wieder mal auf die App schaut, ob noch alles läuft.
    Stecker raus und einen Moment warten hat zwar sofort Abhilfe gebracht, aber das Misstrauen bleibt.
    Da dass ja wohl häufiger vorkommt, hier mal die Frage, ob es eine dauerhafte Lösung gibt.
    Ich möchte nun auch nicht unbedingt Reklamieren, dass wäre eher der letzte Schritt.
    LG
    Michael

  8. Hallo Torsten,

    Vielen Dank für diese tolle Seite! Auch bei mir kommt die hier oftmals beschriebene Fehlermeldung ERR und ein Piepton. Könntest du einmal schreiben, was bei der Austausch mit inkbird herausgekommen ist bzgl. Dieser Problematik? Scheint ja ein ziemlicher Schwachpunkt zu sein bei dem Gerät. Vielen Dank!

  9. Hallo Torsten,

    hast Du zufällig eine Anleitung wie ich mit der App zwei Zeiträume programmieren kann? Ich scheitere total. Ich hab den 308er mit Wifi. Ich finde nirgends eine Anleitung für die App.

    Danke schon mal.

    1. Hallo Markus,

      Danke für deinen Kommentar!
      Aber so weit ich mich erinnere, kann man beim 308 keine zwei Zeiträume programmieren.
      Das funktioniert nur beim 306.

      Gruss
      Torsten

  10. Moin Torsten,

    auch wir bauen derzeit eine (zwei) Überwinterungsgruben für unsere Kröten. Bei der Recherche sind wir auf Deine sehr gute Seite gestoßen und auch hängengeblieben. Daher möchten wir auch ganz gern den 306T Wifi einsetzen. Leider funktioniert der Link im Text nicht und wir finden diese Variante des Reglers nicht mehr. Kannst Du uns bitte eine Bezugsquelle dafür nennen?

    Herzlichen Dank und liebe Grüße von der Ostsee
    Alex und Heidi

    1. Hallo ihr beiden,

      Danke für den Kommentar und für das Lob!
      Leider ist der Inkbird 306 T WIFI zur Zeit nicht lieferbar. Ich bin mit Inkbird in Kontak und die geben mir eine Info sobald der 306 wieder eingetroffen ist.
      Ich kann euch dann gerne eine mail schicken.

      Gruss aus dem Hunsrück
      Torstem

  11. Hallo Torsten
    Ich habe eine Frage.
    Mein Inkbird 306 T läuft jetzt für die Deckelheizung. Seit 3 Tagen fängt er plötzlich an zu piepsen und zeigt ER an. Ich stecke ihn dann aus und wieder ein, dann ist für Stunden Ruhe. Am nächsten Tag piept er wieder. Woran kann das liegen?
    Viele Grüße
    Vera

  12. Hallo,ich bräuchte Hilfe beim inkbird 306 t. Ich benutze seid einem Jahr, einen für die Tag und einen für die Nachtlampe. Das Problem ist der Inkbird von der Nachtlame piept und lässt sich nicht mehr einstellen. Das Display zeigt Err an. Das gleiche Problem hatte ich im Frühjahr mit der Taglampe. Den hab ich entsorgt und einen neuen gekauft. Es kann doch nicht sein,dass der eine nach einem Halben Jahr und der andere nach einem Jahr kaputt geht. Oder ?
    Ich wäre sehr Dankbar über ihre Hilfe
    LG I.Roth

    1. Hallo Frau Roth,
      Vielen Dank für die Nachricht!
      Das Problem hatte ich noch nicht und dürfte nach der Zeit noch nicht sein.
      Nehmen Sie den Inkbird mal komplett für einige Stunden vom Netz.
      Sollte das Problem weiterhin bestehen, einfach nochmal melden. Ich werde die Fa. Inkbird dann mal deshalb anschreiben
      LG
      Torsten

      1. Hallo,wir haben jetzt beide Inkbirds ( auch den alten, den mein Mann doch nicht entsorgt hat ) noch mal angeschlossen. Es bleibt alles wie gehabt. Beide fangen nach ein paar Sekunden an zu Piepen und das Display zeigt Err an🤷🏼‍♀️
        Gruß Ina Roth

          1. Hallo,
            ich habe auch dieses Problem mit meinem Inkbird. (Piepen und das Display zeigt „Err“). Können Sie mögliche Lösungen dafür benennen? Viele Grüße Diana

  13. Hallo Thorsten,
    Ich möchte den Thermotimer gerne jetzt in der Übergangszeit zur Winterstarre einstellen für Elstein/Heizlüfter und Deckelheizung (da ja 2 Anschlüsse)
    Kannst du mir die Uhrzeiten Zeitraum 1 und Zeitraum 2 mit den jeweils richtigen Temperaturen nennen?
    Können die die nächsten 4-6Wochen gleich bleiben oder sollen die wöchentlich etwas fallen?

    Danke für deine Antwort, ist meine erste Überwinterung, deshalb bin ich mir unsicher.

    Gruß Tina

    1. Hallo Tina,

      da ja die Steckdosen synchron geschaltet sind, werden dann Elstein/Heizlüfter und Deckelheizung gleichzeitig geschaltet.
      Soll das so bei dir sein?
      Ich habe ja z.B. nur eine Deckelheizung. Die springt in den Wintermonaten an, wenn es es unter 2 Grad in der Grube werden

      lg
      Torsten

      1. Hallo Torsten,

        ich hab die Deckelheizung jetzt separat an einen Thermotimer angeschlossen. Mit im Gewächshaus hast du recht, das geht nicht.

        Jetzt geht’s mir aber noch um die Übergangstemperaturen. Welche hast du zur Zeit tagsüber und nachts eingestellt im Gewächshaus bis das es in die Winterstarre geht?

        Gruß Tina

        1. Hallo Tina,

          die Beleuchtungsdauer im Schildkrötenhaus bzw Frühbeet werde ich jetzt jede Woche um eine Stunde verringern, so dass Ende Oktober die Lampen um 15 Uhr ausgehen.
          Die Lampen sind über den Thermotimer geschaltet, der bei 25 Grad ein bzw ausschaltet (lasse ich also normal laufen).

          Nachts mache ich keine Heizung mehr an bzw die Deckelheizung würde anspringen, wenn die Temperaturen in der Grube unter 2 Grad fallen würden (so habe ich den Thermotimer in der Grube auch im Winter eingestellt).

          Unsere Tiere kommen zum Teil jetzt nur noch vereinzelt aus dem Schlafhaus und tanken nochmal bisserl Wärme. Andere sind da schon inaktiver.
          Das gehört aber alles noch zur Vorbereitung.

          Gruss
          Torsten

          Gruss
          Torsten

  14. Hallo Torsten,
    Ich habe seit ein paar Tagen zwei Schildkröten. Ich möchte den Inkbird (wie oben beschrieben) im Frühbeet installieren, hab aber Bedenken wegen Kondenswasser/ Luftfeuchtigkeit. Meinst du das geht oder ist das zu riskant? Wie könnte ich die Steckdosen gut schützen?
    Und dann hab ich noch ne Frage. Ich habe eine 100W Wärmelampe aufgehängt. Jetzt habe ich die so hoch wie möglich gehängt, das Thermometer zeigt aber um die 45 Grad an. Was mach ich da? Weniger Watt? Oder kürzere Brenndauer? Licht brauchen sie aber halt auch bei Schlechtwetter….
    Ich bedanke mich schonmal im Voraus und freue mich auf deine Antworten!
    Viele Grüße,
    Steffi

    1. Hallo Steffi,

      das sollte eigentlich gehen. Wichtig ist auch, das du eine Steckdose hast, die für Feuchträume geeignet ist.

      Wegen der Lampe:
      Da würde ich eine 70 Watt Birne nehmen. Haben wir auch bei uns in den Frühbeeten.

      Gruss
      Torsten

  15. Hallo Torsten,
    ich hab da eine Frage zum Inkbird ITC 306 T wo du die Schaltung hier so toll erklärt hast. Ich hatte gehofft der Inkbird würde über die obere Steckdose die Schaltung 1 und über die andere Steckdose die Schaltung 2 machen. Dem ist aber nicht so oder? Bei Betrieb eines PAR Strahler macht dann doch die Schaltung 2 gar keinen Sinn oder? Ich möchte ja nicht das nachts das Licht angeht.
    D.h. Wenn ich einen Elbstein nachts betreiben möchte und eine Wärmelampe tagsüber benötige ich 2 Thermotimer?
    Liebe Grüße Tina

    1. Hallo Tina,

      da hast du vollkommen recht!
      leider sind die beiden Steckdosen synchron geschaltet. Somit kann man halt „nur“ die Wärmelampen tagsüber steuern.
      Für einen zusätzlichen Elstein-Strahler brauchst du einen zweiten Themotimer.

      lg
      Torsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.