Nachgefragt-Teil 10

Sonja Bader

In diesem Monat gibt Sonja Bader Einblicke in Ihre Haltung. Sonja hält nun schon seit 2005 griechische Landschildkröten in einem wunderschönen, naturnahen Freigehege. Im Jahr 2015 bekam sie dann das niederschmetternde Blutergebnis der Herpestests ihrer Tiere:

Herpes 770 positiv!

Keine Krankheit, die bei uns Schildkrötenhalter so viel Angst verbreitet wie dieser Virus! Und das leider auch berechtig!:
Herpes im Bestand: Ein Albtraum! Teil 1, Teil 2

Doch mit einem großen, naturnahen Schildkrötengehege und einem dadurch weitgehend stressfreien Leben können auch Herpes positive Tiere mit dieser Krankheit leben. Sonja zeigt das mit ihrer Haltung sehr eindrucksvoll und wir wünschen ihr noch eine ganz lange Zeit mit ihren Panzerträgern!

Frage1:
Welche Schildkrötenart hältst du? Und seit wann?

Meine erste griechische Landschildkröte (THB) habe ich 2005 zum Geburtstag bekommen. Dieser Art / Unterart bin ich treu geblieben.

Frage 2
Wie hieß deine erste Schildkröte?

Meine erste Schildkröte heißt Tartaruga (Ruga) und lebt auch heute noch bei mir!

Frage 3
Wie hältst du deine Schildkröten und welche Technik benutzt du?

Meine Schildkröten leben in einem Freigehege mit Gewächshaus, PAR Strahler für längere Schlechtwetter-Perioden im Herbst & Frühjahr und Elstein-Strahler für die Nacht.

Frage 4
Welche Wildkräuter fressen deine Tiere am liebsten?

Definitiv steht Löwenzahn und Spitzwegerich an erster Stelle. Aber bei 9 Tieren hat jeder ein paar Lieblingswildkräuter. 

Frage 5
Was waren deine dramatischsten bzw. schlimmsten Erlebnisse mit deinen Schildkröten?

Als ich die Blutergebnisse der Herpes Tests in Händen hielt!

Frage 6
Was waren deine schönste Erlebnisse mit den Panzerträgern?

Jedes Jahr im Frühling, wenn alle Panzertierchen wieder den Weg nach oben finden und es endlich wieder wuselt im Gehege!

Frage 7
Hast oder hattest du Krankheitsfälle/Verletzungen bei deinen Tieren und was hast du getan/tust du?

Meine Tiere tragen alle den Herpes Virus (Stamm 770) in sich. Aus diesem Grund achte ich auf Hygiene (bei Besuchern oder auch wenn ich wo zu Besuch bin). Zudem halte ich meine Schildkröten möglichst naturnah und stressfrei, um einen Ausbruch zu verhindern.
*aufholzklopf* – seit 2015 (damals bekam ich die Ergebnisse) hatte ich nie einen Ausbruch oder Todesfall!

Freigehege von Sonja Bader

Letzte Aktualisierung am 26.02.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Frage 8
Wer kümmert sich um deine Tiere, wenn du in Urlaub fährst?

Meine Familie kümmert sich um die Tiere. Sammelt Futter (auch wenn`s dann etwas einseitiger ist) und hält das Gehege sauber.

Frage 9
In ein, zwei Sätzen: Was würdest du Anfängern raten?

Lest Fachbücher, besucht Tagungen & andere Halter, nehmt Ratschläge an und vertraut nicht blindlings darauf, was ihr in Zoohandlungen gesagt bekommt.

Werbung
Baumschule-Horstmann*
Hochwertige Pflanzen für das Schildkrötengehege

Baumschule Horstmann-Johanniskräuter*
Verschiedene Arten Johanniskräuter für das Freigehege!

Baumschule Horstmann-Taglilien*
Taglilien in verschiedenen Farben für das Schildkrötengehege


Frage 10
Hattest du mal die Möglichkeit, Schildkröten in ihrem natürlichem Lebensraum zu beobachten?

Bisher leider noch nicht. Aber irgendwann führt mich mal die Reise in ein Habitat!

Frage 11
Was fasziniert dich so an diesen urzeitlichen Tieren?

Alles!
Es ist einfach beruhigend, nach einem gestressten Tag nach Hause zu kommen und einfach ans / ins Gehege zu sitzen und den Schildkröten zuzuschauen. Man lernt seine Umwelt besser kennen, schätzen & lieben und hat zeitgleich ein großartiges Biotop im Garten – wo sich nicht nur Schildkröten wohl fühlen.

Freigehege von Sonja Bader

 

Danke Sonja für das Interview!

 

Antworttexte und Gehegebilder: Sonja Bader


 

Alle Beiträge zu der Serie „Nachgefragt“ finden Sie mit allen Verlinkungen auf dieser Unterseite

 


 

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.