Acker-Stiefmütterchen (Viola arvensis)

Bild: Acker-Stiefmütterchen (Viola arvensis)
Foto: Nadanka/Canva.com

Beschreibung

Das Acker-Stiefmütterchen (Viola arvensis), auch bekannt als Acker-Veilchen, ist eine krautige Pflanze, die zur Familie der Veilchengewächse (Violaceae) gehört. Mit ihrer Wuchshöhe von 10 bis 30 cm zählt sie zu den eher niedrig wachsenden Gewächsen. Die Blätter des Acker-Stiefmütterchens sind wechselständig angeordnet, wobei die unteren Blätter meist eine herzförmige Form aufweisen, während die oberen Blätter eher lanzettlich geformt sind.

Besonders auffällig sind die Blüten des Acker-Stiefmütterchens, die von April bis Oktober in Erscheinung treten. Sie zeichnen sich durch ihre zarten Farben aus, die von weiß bis gelblich reichen. Dunkle Adern durchziehen die Blütenblätter und verleihen ihnen eine gewisse Kontrastwirkung. 

Letzte Aktualisierung am 27.02.2024 . * = Affiliate Links- Bilder von der Amazon Product Advertising API Haftungsausschluss für Preise

Vorkommen

Sie ist in Europa weit verbreitet und kann auch in Westasien und Nordafrika gefunden werden. Die Ackerstiefmütterchen bevorzugen offene, sonnige Standorte und gedeihen besonders gut auf Äckern, in Gärten, an Wegrändern und auf Schuttplätzen. Diese vielseitige Pflanze kann in verschiedenen Lebensräumen gedeihen und ist daher anpassungsfähig und robust.

Acker-Stiefmütterchen (Viola arvensis)
Foto: Canva.com

Ökologischer Wert

Das Acker-Stiefmütterchen dient einer Reihe von Insekten als Nahrungsquelle. Es wird von verschiedenen Schmetterlingsarten zur Eiablage genutzt, deren Raupen sich von den Blättern ernähren.

Werbung

Viele tolle Gehegepflanzen zum Gestalten von Außengehegen für Schildkröten

Baumschule-Horstmann*
Hochwertige Pflanzen für das Schildkrötengehege

Baumschule Horstmann-Johanniskräuter*
Verschiedene Arten Johanniskräuter für das Freigehege!

Baumschule Horstmann-Taglilien*
Taglilien in verschiedenen Farben für das Schildkrötengehege


Verwendung

In der Volksmedizin wurde das Acker-Stiefmütterchen* früher bei Hautkrankheiten eingesetzt und galt als bewährtes Mittel zur Linderung von Beschwerden. Dank seiner heilenden Eigenschaften und des hohen Gehalts an wertvollen Inhaltsstoffen fand es auch Anwendung als schleimlösendes Mittel, das zur Befreiung der Atemwege beitrug. 

Vermehrung und Ausbreitung

Die Vermehrung erfolgt hauptsächlich durch Samen, die durch Wind, Wasser oder Tiere verbreitet werden. Die Pflanze bildet zahlreiche Samen, die eine hohe Keimfähigkeit besitzen und sich in der Erde über Jahre hinweg lebensfähig halten können.

Boden

Das Acker-Stiefmütterchen ist eine Pflanze, die für ihre Anspruchslosigkeit und ihre Fähigkeit, auf einer Vielzahl von Bodentypen zu gedeihen, bekannt ist. Diese kleine, aber robuste Blume kann in verschiedenen Lebensräumen gefunden werden, von Gärten bis hin zu Wildblumenwiesen. Obwohl das Acker-Stiefmütterchen eine Vorliebe für lehmige, nährstoffreiche Böden hat, hat es auch die Fähigkeit, sich an andere Bodentypen anzupassen und in schwierigen Bedingungen zu überleben.

Futterpflanze für europäische Landschildkröten

Das Acker-Stiefmütterchen wird von Blätter, Stängel bis Blüte komplett von unseren Schildkröten gefressen.

Quellen:

Visited 30 times, 1 visit(s) today

This product presentation was made with AAWP plugin.

Schreibe einen Kommentar