Tipp zum Einführen von Medikamenten (Entwurmung)

Da nun die Zeit der Kotanalyse bzw. Entwurmung ist oder zumindest sein sollte, habe ich mal ein kleines Filmchen hochgeladen, um meine Methode zu demonstrieren. Vor etwa 4 Wochen haben wir eine männliche THB aus einer nicht ganz so optimalen Haltung übernommen und leider war sie hochgradig verwurmt. Es war wirklich bedauerlich, aber wir wussten, dass wir handeln mussten, um dem Tier zu helfen.

Für die Entwurmung habe ich eine spezielle Methode entwickelt, bei der ich den Tieren eine Walderdbeere anbiete. Das mag auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheinen, aber ich habe festgestellt, dass dies sehr effektiv ist. Natürlich handelt es sich dabei um eine absolute Ausnahme, außer es fällt zufällig mal eine Erdbeere ins Gehege! Die Tiere sind erstaunlicherweise bereit, ihr Maul zu öffnen und die Erdbeere zu nehmen. Dies erleichtert die Verabreichung des Entwurmungsmittels erheblich.

Besonders für diejenigen, die zum ersten Mal eine Entwurmung durchführen oder durchführen müssen, ist diese Methode sehr geeignet. Es ist wichtig zu beachten, dass eine Entwurmung nur bei einem hochgradigen Befall notwendig ist (bei +++). Man sollte sich also vorher entsprechend informieren und gegebenenfalls tierärztlichen Rat einholen.

Ich persönlich komme mit dieser Methode sehr gut klar, auch wenn es nicht immer beim ersten Mal reibungslos funktioniert. Es erfordert etwas Geduld und Übung, aber die Ergebnisse sprechen für sich. Die Gesundheit unserer Tiere liegt uns am Herzen und wir setzen alles daran, ihnen das beste Wohlbefinden zu bieten.

Ich hoffe, dass das Filmchen euch einen guten Einblick in unsere Vorgehensweise gibt und dich davon überzeugt, dass diese Methode effektiv und schonend für die Tiere ist. Wenn Ihr Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, stehe ich  gerne zur Verfügung.

 


Das Video wird von Youtube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google

Visited 113 times, 1 visit(s) today