Nachgefragt-Teil 9

Gunda Meyer de Rojas

Auch im Jahr 2020 stehen Schildkrötenhalter Rede und Antwort in meiner Serie „Nachgefragt“. Der Anfang in diesem Jahr macht Gunda Meyer de Rojas!
Gunda hält schon seit 50 Jahren europäische Landschildkröten und bereist auch regelmäßig deren Habitate. Ihre unglaubliches Wissen teilt sie auf ihrer Homepage testudoland.hpage.com mit allen Interessierten dieser wunderbaren Tiere!
In Ihrem Praxisratgeber “ Die Überwinterung von europäischen Landschildkröten“* behandelt sie die 50 wichtigsten Fragen zu diesem Thema und hilft besonders Anfänger diese, für sie schwierige Zeit, in Ruhe zu bewältigen.
Aber auch erfahrene Halter können hier noch was Neues lernen und bei ihrer Haltung umsetzen.

Frage1:

Welche Schildkrötenart hältst du? Und seit wann?

T.hermanni boettgeri und T.hermanni hermanni.

Früher hielt ich auch Mauren und horsfieldii.

Meine erste Schildkröte bekam ich 1969, die heute noch lebt und inzwischen Mutter vieler Nachzuchten und sogar Großmutter geworden ist. Sechs alte Thb-Wildfänge leben schon viele Jahrzehnte bei mir. Alle paar Jahre brüte ich ein paar Eier aus. Die Nachzuchten behalte ich dann mehrere Jahre. Zur Zeit habe ich um die 30 Schildkröten.

Frage 2
Wie hieß deine erste Schildkröte?

Rudi

Frage 3
Wie hältst du deine Schildkröten und welche Technik benutzt du?

Meine Schildkröten leben nach Alter und Unterart getrennt in 3 – 4 Freigehegen mit Frühbeeten und Gewächshaus. Das größte Gehege hat an die 100qm.

In den Übergangszeiten (März/ April, September/Oktober) können sie sich tagsüber unter Strahlern aufwärmen. Während der Überwinterung sind thermostatgesteuerte Heizmatten und Heizkabel im Einsatz.

 

Frage 4
Welche Wildkräuter fressen deine Tiere am liebsten?

Klatschmohn, Rainkohl, Gemüse-Gänsedistel, Rauke

Frage 5
Was waren deine dramatischsten bzw. schlimmsten Erlebnisse mit deinen Schildkröten?

Rattenattacke, Mäuseattacke, Waschbärattacke – trotz Sicherheitsvorkehrungen.

Griechische Landschildkröte

Frage 6
Was waren deine schönste Erlebnisse mit den Panzerträgern?

Es ist immer wieder ein großartiges Erlebnis, wenn die Schlüpflinge aus dem Ei kommen. Genau so toll ist es, wenn sie das erste Mal fressen. Sehr glücklich war ich, als meine verschwunden geglaubte Ausbrecherkönigin „Anna“ nach 2 Jahren wieder auftauchte – nur 20m vom Gehege entfernt.

Frage 7
Hast oder hattest du Krankheitsfälle/Verletzungen bei deinen Tieren und was hast du getan/tust du?

In 50 Jahren gab es in meinem Bestand keine ernsthaften Krankheiten.

Lediglich die oben erwähnten Verletzungen durch Fressfeinde. Das Wichtigste bei Wunden ist der Schutz vor Fliegen. Ruhe, Sonne und Wärme sind die beste Medizin.

VorschauProduktBewertungPreis
Die Überwinterung von Europäischen Landschildkröten Die Überwinterung von Europäischen Landschildkröten* 13 Bewertungen 16,80 EUR

Letzte Aktualisierung am 12.07.2020 . * = Affiliate Links- Bilder von der Amazon Product Advertising API
Haftungsausschluss für Preise

Frage 8
Wer kümmert sich um deine Tiere, wenn du in Urlaub fährst?

Ich fahre meistens im Winter in den Urlaub, während die Schildkröten Winterstarre halten. Ansonsten sehen Tochter, Nachbarn, oder eine Freundin nach dem Rechten. Einmal war ich ein halbes Jahr im Ausland. Jemand von einer Tierpension kam 2x täglich und hat unsere Tiere versorgt.

Frage 9
In ein, zwei Sätzen: Was würdest du Anfängern raten?

Die beste Voraussetzung ist ein sonniges Gehege im Garten mit Rückzugsbereichen und einem Frühbeet. Wer keine Möglichkeit hat, ein Außengehege anzulegen, dem würde ich von einer Europäischen Landschildkröte abraten. Als Einsteiger in die Schildkrötenhaltung sollte man sich nicht wundern, wenn man die Schildkröte stundenlang oder auch mal 1-2 Tage nicht sieht. Ständige Kontrolle und ständiges Hantieren schadet mehr als es nützt.

 

Frage 10
Hattest du mal die Möglichkeit, Schildkröten in ihrem natürlichem Lebensraum zu beobachten?

Ja, häufig. In Griechenland, Bulgarien, Korsika, Mallorca

Frage 11
Was fasziniert dich so an diesen urzeitlichen Tieren?

Ihre Überlebensstrategien. Als die ersten Landschildkröten entstanden gab es noch keine Kontinente in ihrer heutigen Form. Kalt- und Warmzeiten wechselten sich ab, das Mittelmeer trocknete zwischenzeitlich mehrfach aus und füllte sich wieder, antike Kulturen kamen und gingen unter… Die Schildkröten überlebten und haben ihr äußeres Erscheinungsbild währenddessen kaum verändert. Faszinierend!
Freigehege von Gunda Meyer de Rojas

Danke Gunda für das Interview!

 

Antworttexte und Gehegebilder: Gunda Meyer de Rojas


 

Alle Beiträge zu der Serie „Nachgefragt“ finden Sie mit allen Verlinkungen auf dieser Unterseite

 


 

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.